Ferienhäuser Karin Minor
Urlaub in der Bretagne / Frankreich

4. August 2018
Das "Festival des Filets Bleus" in Concarneau

Mittwoch 15.8. bis Sonntag 19.8.2018


Die Fest Noz in der Bretagne haben eine jahrhundertelange Tradition, die Bretonen feiern bei diesen Festen mit Musik und kulinarischen Genüssen bis in die Nacht hinein. Es ist Rückbesinnung auf die bretonischen Traditionen, die keltischen Wurzeln, aber vor allem ist es Ausdruck purer Lebensfreude und Gastlichkeit. Denn beim Fest Noz ist jeder willkommen, ob Einheimischer oder Fremder. Oft ist es nur ein kleines Dorf, das feiert, einige Musiker spielen auf, die Restaurants servieren Speisen und Getränke auf den Terrassen und man lacht und schwatzt und tanzt bis in die Nacht hinein. Aber es gibt auch große Festivals, die sich über mehrere Tage hin ziehen und von weither die Besucher anziehen.

Ein sehr bekanntes Fest in der Bretagne, das traditionell in einem Fest Noz endet, ist in Concarneau das ‚Festival des Filets Bleus’. Seit über hundert Jahren wird dieses "Fest der blauen Netze" nun schon gefeiert. Es erhielt seinen Namen von den blauen Netzen der vielen Sardinenfischer Concarneaus, die auf den Kaimauern zum Trocknen ausgebreitet wurden und der Stadt den Beinamen "die blaue Stadt" einbrachten. Im Jahr 1905 blieben die sonst so zuverlässigen Sardinenschwärme aus, die Fischer kamen mit leeren Netzen nach Hause und befürchteten schon große Not für ihre Familien. Da wurde das Fest ins Leben gerufen, für den guten Zweck, diese Fischer zu unterstützen, und alle Concarnesen hielten zusammen! Es wird seither jedes Jahr im August gefeiert und ist inzwischen zu einem der bekanntesten Festivals der Bretagne geworden.

Auch dieses Jahr verwandelt sich das Fischerstädtchen wieder in ein buntes Treiben: vom 15.-19.8.2018 locken bretonische Bands, farbenfrohe Trachten-Umzüge sowie landestypische Speisen und Getränke die Gäste von Nah und Fern.

Es gibt viel zu tun und zu sehen! Erfahren Sie im "village de mer" alles über Speisefische und Schalentiere, wie sie leben, wie sie gefangen werden und wie man sie zubereitet. Bei "Ateliers" und Workshops lernen Kinder und ihre Eltern etwas über das traditionelle Sticken, die Chocolatier-Kunst oder die bretonischen Instrumente und Tänze. Verschiedene Demonstrationen informieren über die Seenotrettung, die französische Marine, das Korndreschen oder den bretonischen Kampfsport Gouren. Zudem gibt es Ausstellungen über Kunst und Fotografie, einen Kostümwettbewerb und einen maritimen Flohmarkt. Und natürlich ganz, ganz viel Musik und Livekonzerte.

Höhepunkt des Festivals ist der Sonntag mit seiner großen Kostümparade (10.30-13h, hier wird auch Eintritt verlangt) und dem abendlichen "Triomphe des Sonneurs" und "Danse des Mille": wenn 300 Musiker zusammen spielen und alle Tänzer sich dazu drehen, ist das ein großartiges Erlebnis! Das Festival endet mit einem Fest Noz und einem Feuerwerk über der Strandpromenade.


Programm und Informationen: Festival des Filets Bleus