Ferienhäuser Karin Minor
Urlaub in der Bretagne / Frankreich

17. Dezember 2020
Aktuelles zur Corona-Situation

Wir haben sehr gute Nachrichten für alle Bretagne-Liebhaber und Bretagne-Interessierte: die Bretagne ist auf einem sehr guten Wege, was die Infektionszahlen betrifft, denn hier sind die Zahlen inwzwischen auf so niedrigem Stand, dass die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für dieses Gebiet letztes Wochenende aufgehoben wurde! :-)

Wie schon im Frühjahr profitiert die Bretagne auch jetzt wieder davon, eine ländliche, ruhige und dünn besiedelte Region zu sein, sie hat sehr schnell wieder zu niedrigen Infektionszahlen zurückgefunden.

Man darf also wieder in die Bretagne reisen!

Natürlich gelten weiterhin Vorsichtsmaßnahmen, an die man sich halten sollte: Mund-Nasen-Schutz, Mindestabstand, Vermeidung von Menschenmassen sind inzwischen selbstverständlich. Aber einem ruhigen, erholsamen Urlaub in unserer Lieblingsgegend steht nichts mehr im Wege.

Die Strände, der Küstenwanderweg und alle Geschäfte sind wieder offen und zugänglich. Lediglich die Restaurants sind noch geschlossen (voraussichtlich bis Januar). Außerdem sollte man beachten, dass es noch immer die nächtliche Ausgangssperre, "couvre-feu" genannt, gibt, die von 20 Uhr bis 6 Uhr morgens gilt. Abends sollte man sich also gemütlich zuhause einkuscheln...

Die Ferienhäuser können also wieder gemietet werden, auch als Ausländer darf man einen Urlaub in der Bretagne buchen, so lange man mit nicht mehr als 6 Personen anreist. Vor Ort kann man sich wieder frei bewegen, das Meer genießen, lange Spaziergänge unternehmen, sich richtig durchwehen lassen - alles, was die Bretagne ausmacht ist wieder verfügbar!

Sind Sie traurig, weil der geplante Skiurlaub ins Wasser fällt? Wie wäre es stattdessen mit einem Erholungurlaub in der Bretagne?

Die Bretagne im Winter kann ein besonderes Erlebnis sein, vor allem, wenn die Naturgewalten entfesselt sind und das Meer gegen die Felsen tobt. Man spürt die Kraft der Elemente, läßt sich den Streß aus dem Kopf pusten und die Stadt aus den Lungen. Schließlich ist das Meer bei jedem Wetter ein Genuss für die Sinne. Und nach einem solchen Spaziergang freut man sich auf sein Ferienhaus, das mit seiner Gemütlichkeit und einem prasselnden Kaminfeuer Körper und Seele aufwärmt. Träumen Sie doch mal: stellen Sie sich ein uriges, bretonisches Ferienhaus am Meer vor, mit einem gemütlichen Kaminfeuer, während draußen der Wind ums Ferienhaus streicht? Solche Abende vergessen Sie nie mehr!

Da es im Winter nur sehr selten schneit und friert, die Temperaturen eher zwischen 4 und 10 Grad pendeln, gedeihen in der Bretagne viele Pflanzen, die eigentlich eher in tropischeren Gegenden zuhause sind. So können Sie hier im Februar die Mimosen blühen sehen, die Kamelien und Oleanderbüsche gedeihen allenthalben und die Rosen hören auch im Winter nicht auf zu blühen. Finden Sie ein windgeschütztes Plätzchen, wenn die Sonne herauskommt, dann können Sie ein Sonnenbad im T-Shirt genießen!

Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag Blühendes Frühjahr in der Bretagne