Ferienhäuser Karin Minor Urlaub in der Bretagne / Frankreich
E-Mail: karinminor@bretagneurlaub.de
Telefon: +49 (0)241 160 162 92

Ferienhäuser Karin Minor
Urlaub in der Bretagne / Frankreich

Ferienhaus Nr. 93 Beg Meil, Finistère

Beg Meil ist ein schöner Badeort am Ende der Bucht von Concarneau. Auf der Innenseite der Bucht befinden sich zahlreiche kleine bis sehr kleine Sandbuchten zwischen malerischen Felsen, auf der Seite zum offenen Meer erstreckt sich ein langer, feinsandiger und flach abfallender Strand, der auch für  Kinder bestens geeignet ist. Bis nach Mousterlin zieht sich der lange Strand, dort nur durch den felsigen Pointe de Mousterlin unterbrochen erstreckt er sich weiter bis kurz vor Bénodet wo er in einer Strandzunge endet. Beg Meil bietet Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie, bleibt dabei aber überschaubar und gemütlich. Weitere Restaurants, Cafés, und eine Segelschule bietet der Nachbarort Cap Coz. Auch die Nachbarorte sind ausgesprochen beliebt: das malerische La-Forêt-Fouesnant, der große Yachthafen in Port-La-Forêt und das mondäne Bénodet mit Casino an der wunderschönen Mündung des Odet. Freizeiteinrichtungen, darunter ein bekannter Golfplatz und Wassersportmöglichkeiten werden in der Umgebung in großer Auswahl geboten.


15 Automin. entfernt, am anderen Ende der Baie de la Forêt liegt Concarneau, ein sehr schönes Städtchen mit Fischereihafen, nächtlichen Fischauktionen, Yachthafen, Marinarium, mehreren Stränden, und gepflegter Strandpromenade. Die malerischer Altstadt, die Ville Close, ist nur durch eine Brücke mit dem neueren Teil verbundenen. Schmale Sträßchen mit mittelalterlichen Häusern, Geschäften, Restaurants, Crêperien und Cafés befinden sich zwischen den alten Stadtmauern. Von hier kann man, ebenso wie von Bénodet ein Boot zu dem Archipel der Glenan Inseln nehmen, die Schauplatz des zweiten berühmten Kriminalromans von Jean-Luc Bannalec mit dem Titel "Bretonische Brandung" sind.


Quimper, die kulturell sehr interessante Hauptstadt des Départements Finistère ist gut 20 Minuten entfernt. Die Stadt lohnt sich bei jedem Wetter und zu jeder Tageszeit: für den Museumsbesuch, zum Markt, zum Einkaufsbummel in den mittelalterlichen Straßen der Altstadt, für eine Dampfertour oder zum Essen und Ausgehen. Zahlreiche Brücken führen über den Odet, der durch Quimper fließt und zum besonderen Flair der Stadt beiträgt. Auch zum Kanu- und Kajakfahren ist der verzweigte, kurvige Odet ein beliebt. Hinter fast jeder Biegung verbergen sich Schlösschen oder Herrenhäuser, die sogenannten Manoirs.